Fragen - Antworten - Problemlösungen

Mein Haushalt hat mehrere Gebührenbescheide erhalten.

Wenn Sie in einer Haushaltsgemeinschaft oder zur Untermiete wohnen, besteht die Möglichkeit der gemeinschaftlichen Veranlagung. Füllen Sie bitte den Antrag auf der Rückseite des Abfallgebührenbescheids aus. Einen Bescheid mit Müllmarke und Sperrmüllkarte behält der Haushaltsvorstand, übrige Bescheide einschließlich Müllmarke schicken Sie bitte mit dem Antrag an den AWB zurück. Ändert sich durch die Haushaltsgemeinschaft die Gebührenhöhe, erhält der Haushaltsvorstand einen Änderungsbescheid.
Gebührenveranlagung bei Haushaltsgemeinschaften

Bis wann müssen die Abfallgebühren bezahlt werden?

Die Abfallgebühren sind entsprechend Fälligkeitsdatum zu entrichten; die Abfallgebührenbescheide wurden im Februar 2017 versandt.

Wie funktioniert die SEPA-Umstellung?

SEPA (Single Euro Payments Area) bedeutet "Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum". Damit werden Überweisungen und Lastschriften innerhalb des SEPA-Raumes einfacher, schneller und kostengünstiger als bisher. Zum SEPA-Raum gehören alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union und des europäischen Wirtschaftsraumes sowie die Schweiz und Monaco.
Seit dem 20. November 2013 hat der AWB den gesamten bargeldlosen Zahlungsverkehr umgestellt. Erteilte Einzugsermächtigungen werden als Lastschriftmandate weiter genutzt. Das SEPA-Basislastschriftmandat für den Einzug der fälligen Forderungen wird durch die Mandatsreferenznummer 5.0150.120238.9_001 und unsere Gläubiger-Identifikationsnummer DE22ZZZ00000356048 gekennzeichnet.

Sie möchten Ihre Abfallgebühren ab sofort bequem abbuchen lassen?

Das Formular haben wir für Sie vorbereitet:
Sepa-Lastschriftmandat

In meinem Haushalt hat sich die Personenzahl geändert.

Wenn sich dadurch die Gebühren ändern, erhalten Sie innerhalb von zwei Wochen einen Änderungsbescheid.

Der Haushalt wurde aufgelöst (Wegzug/Sterbefall).

Bitte schicken Sie den Abfallgebührenbescheid und die Müllmarke an den AWB. Sie erhalten dann eine Endabrechnung.

Keine Müllmarke erhalten?

Bitte holen Sie sich eine für Ihre Mülltonne passende Müllmarke (120 l oder 240 l, 14-tägliche oder 4-wöchentliche Abfuhr) im Einwohnermeldeamt, beim Bürgerbüro Ihrer Wohnortgemeinde oder beim AWB.

Eine falsche Müllmarke erhalten?

Bitte tauschen Sie die Müllmarke beim Einwohnermeldeamt, im Bürgerbüro Ihrer Wohnortgemeinde oder beim AWB um.

Keine Sperrmüllkarte erhalten?

Bitte melden Sie sich beim AWB.

Ich bin mit Nebenwohnsitz gemeldet und habe keinen Gebührenbescheid erhalten.

Sie können sich bei allen Zweigstellen der Kreissparkasse oder beim AWB eine Müllmarke kaufen; eine Rechnung erhalten Sie nicht.

Neu im Landkreis Göppingen?

Eine für Ihre Mülltonne passende Müllmarke - 120 l oder 240 l, 14-tägliche oder 4-wöchentliche Restmüllabfuhr - erhalten Sie im Einwohnermeldeamt bzw. Bürgerbüro Ihrer Wohnortgemeinde oder beim AWB.

Adressänderung

Ihre neue Adresse wird uns automatisch mitgeteilt, sobald Sie sich im Einwohnermeldeamt umgemeldet haben.

Eine neue oder eine größere/kleinere Mülltonne wird benötigt.

Die passende Tonne besorgen Sie sich im Fachhandel, eine Müllmarke erhalten Sie im Rathaus/Bezirksamt/ Bürgerbüro gegen Vorlage der alten Marke.

Weitere Informationen

Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns unter

  • Telefon 07161 202-8888
  • Fax 07161 202-7778
  • E-Mail gebuehren@awb-gp.de
  • Abfallwirtschaftsbetrieb, Postfach 624, 73006 Göppingen
http://www.awb-gp.de/