Die geplante Veranstaltung am 12.09.2017 wurde abgesagt

 

Ursprünglich war für Dienstag, den 12.09.2017 ein Bürgerinformationsabend geplant, bei dem die Bürgerinnen und Bürger über das Vorhaben informiert werden sollten. Dazu hat die Fa. EEW u.a. ein Bodengutachten beauftragt, bei dem möglichen Dioxin- und Furanmessungen durchgeführt wurden. Dieses am 07.09.2017 der Kreisverwaltung vorgestellte Bodengutachten, das für die geplante Erhöhung der Durchsatzmenge im Müllheizkraftwerk Göppingen durch die Anlagenbetreiberin beim TÜV Süd in Auftrag gegeben wurde, hat allerdings bei einigen wenigen Messpunkten leicht erhöhte Dioxinwerte in der Abwindrichtung der Anlage ermittelt.

Für die Bevölkerung besteht keine Gefahr. Auch die Lebens- und Futtermittelsicherheit ist nach Einschätzung des |L|a|n|d|w|i|r|t|s|c|h|a|f|t|s|a|m|tes weiterhin gewährleistet. Erste Einschätzungen der Fachleute deuten auch nicht auf einen Zusammenhang mit dem MHKW hin. Das Landratsamt, unter Federführung des Umweltschutzamtes, wird nunmehr den Sachverhalt weiter aufklären und wenn notwendig, die erforderlichen Maßnahmen ergreifen.

Vor dem Hintergrund der öffentlichen Diskussion bei diesem Thema wird das bisherige Verfahren zur geplanten Erhöhung der Durchsatzmenge beim Müllheizkraftwerk jetzt nicht weiterbetrieben, sondern vorerst „auf Eis gelegt“.

http://www.awb-gp.de/