Versuchsweise separate Kunststofferfassung

Kostenlose Annahme von Hartkunststoffen im Wertstoffzentrum beim MHKW

14.10.2020

Immer mehr Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens bestehen aus Kunststoffen. Darunter fallen Wäschekörbe, Gießkannen, Eimer, Schüsseln, Gartenmöbel, Fässer, Kanister und Kinderspielzeug. Sind diese defekt oder werden nicht mehr benötigt, gelangen diese bislang über die Restmülltonne oder den Sperrmüll in die Müllverbrennungsanlage. Dabei gehen jedoch wertvolle Ressourcen verloren. Die Mitentsorgung über den gelben Sack ist nicht zulässig. Solche falsch befüllten Säcke bleiben üblicherweise stehen. 

Um Kunststoffe höherwertig zu verwerten, plant der Landkreis Göppingen diese künftig separat zu sammeln und einer stofflichen Verwertung zuzuführen. Um die verwertbare Menge zu ermitteln, hat der Betriebsleiter des AWB, Dirk Kurzschenkel, zusammen mit seiner Kollegin, Cornelia Drescher, vor kurzem auf dem Wertstoffzentrum im Iltishofweg 42 in Göppingen versuchsweise einen Container für Kunststoffe in Betrieb genommen. Hartkunststoffe ohne Fremdmaterialien können seitdem kostenlos abgegeben werden.

Darunter fallen jedoch keine Kunststoffe aus dem Baubereich, Schläuche, Folien und Koffer, da deren Aufbereitung sehr aufwändig wäre. Diese sind weiterhin gebührenpflichtig als Restmüll zu entsorgen. Bei Fragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wertstoffzentrums gerne zur Verfügung.

zurück

https://www.awb-gp.de/