Änderungen in der Abfallwirtschaft zum 1. Januar 2018

Neues bei den Abfallgebühren und der Nutzung der Wertstoffhöfe

13.12.2017

Ab 2018 werden die Abfallgebühren so gewichtet, dass es sich für Landkreisbürger lohnt, weniger Restmüll zu verursachen. Dadurch werden noch mehr Haushalte vom 14-täglichen auf den 4-wöchentlichen Leerungsturnus umsteigen. Eine weitere Möglichkeit zu sparen ist, auf einen von zwei Haushalten gemeinsam genutzten Behälter zwei Gebührenmarken der gleichen Tonnengröße für 4-wöchentliche Leerung zu kleben und diese Tonne dann 14-täglich zur Abfuhr bereitzustellen. Wer auf den 4-wöchentlichen Rhythmus umsteigen möchte, muss dies dem Abfallwirtschaftsbetrieb schriftlich mitteilen – möglichst bis zum 19. Dezember. 

Bei den Wertstoffhöfen und den drei Wertstoffzentren werden ab 2018 mehr Wertstoffe kostenlos angenommen und damit der Service deutlich verbessert:

  • Altholz in haushaltsüblichen Mengen,
  • Bauschutt in Kleinmengen bis 20 l,
  • Batterien, die üblicherweise in Haushalten verwendet werden. 

Größere Bauschuttmengen bis 0,5 m³ können in den drei Wertstoffzentren in Göppingen und Geislingen abgegeben werden.

Autobatterien wie bisher im Wertstoffzentrum beim Müllheizkraftwerk. 

Bei Fragen hilft die Abfallberatung, 07161 202-8888 oder info@awb-gp.de.

zurück

https://www.awb-gp.de/